Innovatives Mobilitätskonzept für die Stadt Gransee und Gemeinden

Im Jahr 2021 haben wir uns intensiv mit dem nördlichen Teil des Landkreises Oberhavel beschäftigt. Für das Amt Gransee und Gemeinden im Herzen des Ruppiner Lands wurden innovative Lösungen für typische Probleme des ländlichen Raums gesucht. Bevölkerungsrückgang, eine alternde Gesellschaft und eine starke Zersiedelung stellen die Bereitstellung öffentlicher Mobilitätsangebote zunehmend vor Herausforderungen. Deshalb freuen wir uns, dass wir innovative und zukunftsfähige Lösungsansätze für die Stadt Gransee sowie die ihr zugehörigen ländlichen Amtsgemeinden unter aktiver Einbindung der Bevölkerung konzeptionieren durften.

Einer der Schwerpunkte war eine Machbarkeitsstudie für den Einsatz eines automatisierten Shuttles.

Auftraggeber war die Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft mbH (OHBV), eine 100%-ige Tochter des Landkreis Oberhavel. Gefördert wurde das Projekt durch das das Land Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).


Material:

Endfassung des Kurzberichts:

Maßnahmen-Steckbriefe:

Präsentation der Abschlussveranstaltung am 03.03.2022:

Präsentation der Informationsveranstaltung am 20.05.2021:

Impressionen vom World Cafè am 11.08.2021:

Die Befragung der Bürger*innen im Amt Gransee und Gemeinden finden Sie im Amtsblatt 06/2021 ab Seite 20: https://www.gransee.de/wp-content/uploads/2021/06/Grans2122.pdf
Eine grobe Zusammenfassung der Befragungsergebnisse ist dem Amtsblatt 09/2021 zu entnehmen: https://www.gransee.de/wp-content/uploads/2021/09/Grans2135.pdf