Innovatives Mobilitätskonzept für die Stadt Gransee und Gemeinden

In den kommenden Monaten werden wir uns intensiv mit dem nördlichen Teil des Landkreises Oberhavel beschäftigen. Für das Amt Gransee und Gemeinden im Herzen des Ruppiner Lands werden innovative Lösungen für typische Probleme des ländlichen Raums gesucht. Bevölkerungsrückgang, eine alternde Gesellschaft und eine starke Zersiedelung stellen die Bereitstellung öffentlicher Mobilitätsangebote vor zunehmende Herausforderungen. Deshalb freuen wir uns, innovative und zukunftsfähige Lösungsansätze für die Stadt Gransee sowie die ihr zugehörigen ländlichen Amtsgemeinden unter aktiver Einbindung der Bevölkerung zu konzeptionieren.

Einen Schwerpunkt wird eine Machbarkeitsstudie für den Einsatz eines automatisierten Shuttles darstellen. Dem Konzept geht eine Kurzstudie des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) voraus. An deren Erstellung im Jahr 2018 waren Teile unseres Teams als Beschäftigte am InnoZ maßgeblich beteiligt.

Auftraggeber ist die Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft mbH, welche eine 100%-ige Tochter des Landkreis Oberhavel ist. Gefördert wird das Projekt durch das ILB/EU-Programm.

Hier geht es zur Präsentation der Informationsveranstaltung am 20.05.2021:
20210521_Infoveranstaltung-Gransee

Die Befragung der Bürger*innen im Amt Gransee und Gemeinden finden Sie im Amtsblatt 06/2021 ab Seite 20: https://www.gransee.de/wp-content/uploads/2021/06/Grans2122.pdf
Eine grobe Zusammenfassung der Befragungsergebnisse ist dem Amtsblatt 09/2021 zu entnehmen: https://www.gransee.de/wp-content/uploads/2021/09/Grans2135.pdf
Impressionen vom World Cafè am 11.08.2021:
20210811_World-Cafe_Impressionen

Weitergehende Informationen