New urban transport solutions

We are Nuts, verrückt nach neuen Mobilitätskonzepten. Wir beschäftigen uns intensiv mit dem Potenzial des Wasserstoffs und dem automatisierten Fahren. Dabei bewegen uns folgende Fragen: Welche Antriebe werden die Fahrzeuge der Zukunft nutzen, mit denen wir urbane und ländliche Räume erkunden? Fahren wir überhaupt noch selbst oder werden wir KI-gesteuert chauffiert?

Darüber hinaus nutzen unsere Expert*innen ihr Fach- und Methodenwissen für Beratung, Konzeption und Pilotierung. Im Kundenauftrag analysieren wir gesellschaftliche Entwicklungen und formen aus den gewonnenen Erkenntnissen innovative Betriebslösungen mit neuartigen Fahrzeugkonzepten.

Unser übergeordnetes Ziel: innovative Mobilität von morgen aktiv gestalten.

Egal ob „Last Mile“-Ergänzung oder Anbindung strukturschwacher Gegenden – selbstfahrende Kleinbusse bieten enorm viele Einsatzmöglichkeiten für Stadt und Land. Während andere nur darüber reden, konzipieren und implementieren wir bereits Pilotprojekte im öffentlichen Raum.

Wir sehen in Brennstoffzellentechnologien einen festen Bestandteil für die Energie- und Verkehrswende. Daher unterstützen und vernetzen wir regionale Akteure aus Politik, Betrieben, Industrie, Gewerbe, Wissenschaft und Gesellschaft von der Konzeption bis zur Implementierung.

Die Mobilität der Zukunft ist eine harte Nuss. Demographischer Wandel, immer mehr Autos, Klimakrise – die Herausforderungen sind zahlreich. Daher arbeiten wir mit großem Eifer daran, aus Automatisierung, Digitalisierung, Intermodalität und Sharing neue Mobilitätslösungen zu entwickeln.

News

„EMMA in the City“ erfolgreich beendet

Nachdem unser automatisiertes Shuttle als „EMMA“ Anfang 2021 im Stadtteil Lusan unterwegs war, verkehrte es bis 9.11. in der Geraer City und beförderte dabei 1.700 Fahrgäste. Die meisten der befragten Fahrgäste waren voll zufrieden. Mehr
weiterlesen

HyStarter geht in die zweite Runde

Im Rahmen des HyLand II Förderprogramms des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) werden 15 neue Regionen dabei unterstützt, die mögliche Rolle von Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien im Rahmen ihrer Energie-
weiterlesen

Go Nuts on Twitter!

Laut Fahrradmonitor 2021 werden die Pop up Radwege (von Rad- und Autofahrenden) überwiegend positiv bewertet und die Mehrheit der Befragten ist dafür, diese zu erhalten oder zu verstetigen. Good News! https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/fahrrad-monitor-2021.pdf?__blob=publicationFile #fahrradmonitor #popupradweg #Fahrradinfrastruktur

Gute Nachrichten für @avocargofficial, @fLotteBerlin, @sigosharing und weitere #Lastenfahrrad-#Sharing-Anbieter: Laut Fahrradmonitor 2021 können sich 32 Prozent der Radfahrenden vorstellen, ein Leihsystem für #Lastenräder zu nutzen. https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/fahrrad-monitor-2021.pdf?__blob=publicationFile #fahrradmonitor2021

Die T&E zieht eine beeindruckend schlechte Bilanz für E-Fuels. U.a. sollen die synthetischen #Kraftstoff|e ähnlich viele Stickoxide, fast dreimal so viel #Kohlenmonoxid und bis zu doppelt so viel Ammoniak ausstoßen wie herkömmliches #Benzin. https://www.transportenvironment.org/wp-content/uploads/2021/11/2021_12_TE_e-fuels_cars_pollution.pdf #efuels

Bei schwierigen Wetterbedingungen war es in der Vergangenheit noch nicht so einfach mit dem automatisierten Fahren. Weiter geht's mit #Witterung in unserem Shuttle-ABC.

Herzliche Einladung zu unserem nächsten #Webinar | Diskurs am Dienstag - 14.12.21 um 14:00:

➡️Leitfaden #Fahrradstraßen: Gestaltungsempfehlungen für die kommunale Praxis

Anmeldung via Bundesamt für Güterverkehr: https://www.bag.bund.de/DE/Themen/Strassenverkehrsakademie/FortbildungsangebotRadverkehr/Webinare/Webinare_node.html

#nrvp #pleaseshare #Radverkehrsförderung

„EMMA in the City“ erfolgreich beendet.
Nachdem unser automatisiertes @Easy_Mile -Shuttle Anfang 2021 in Gera-Lusan unterwegs war, verkehrte es bis 9.11. in der Geraer City und beförderte dabei 1.700 meist zufriedene Fahrgäste. Mehr hier: https://nuts.one/emma-automatisiertes-fahren-in-gera-emma-in-the-city/

Automatisierte Fahrzeuge kennen die zu befahrene Strecke genau. Entscheidend ist hierfür die #virtuelleSchiene. Weiter geht's im Shuttle-ABC.

Wir gratulieren einer engagierten #Mobilitätsfrau & ehemaligen (#InnoZ) Kollegin zur neuen Position! Wir wünschen Korinna Stephan als Stadträtin für Stadtentwicklung, #Verkehr und #Umwelt im Bezirk #Reinickendorf viel Erfolg. https://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/wahl-aerger-im-berliner-norden-vizebuergermeisterin-abgelehnt-cdu-verlaesst-reinickendorfer-rathaus/27832762.html #womaninmobility #frauenpower

Der automatisiert fahrende Kleinbus #EMMA der Firma @Easy_Mile hat in #Gera 640 Fahrkilometer absolviert und insgesamt mehr als 1.500 Personen befördert. Nahezu alle Personen empfehlen Anderen eine Mitfahrt im #Shuttle.

Das 1963 gebaute #Parkhaus in der Hamburger Innenstadt wird durch die #Genossenschaft Gröninger Hof mit Leben gefüllt. Es soll #Wohnraum, Platz für Cafés und Kleingewerbe entstehen. Insgesamt kostet der Bau nach aktueller Planung 28 Mio. Euro. https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/innenstaedte-bezahlbares-wohnen-architektur-hamburg-1.5466467 #lebenswert